workshop

Die strahlenden Sieger des Akkuschrauberrennens 2013

Mit Papier und Akku-Bohrschrauber über die Piste – dass das funktioniert, bewiesen die zwölf teilnehmenden Teams des Akkuschrauberrennens 2013. Den Zuschauern hat es an nichts gefehlt: Ad-hoc-Reparaturen in letzter Sekunde, turbulente Szenen während der Rennen und ein spannendes Stechen zwischen zwei zeitgleichen Teams sorgten für eine mitreißende Atmosphäre. Mächtig Spaß hatten nicht nur die knapp zweitausend Zuschauer, sondern auch die Teams. Zwölf Teams aus Deutschland und der Schweiz drehten heute mit ihren federleichten Gefährten auf und lieferten sich ein packendes Rennen. Auf Platz eins schraubte sich souverän das Team „Papercut“ der Hochschule Emden-Leer mit ihrem Fahrer Christian Gerdes-Wocken im Papier-Boliden. Damit konnten sie zum dritten Mal den Sieg nach Hause fahren.

Auf den zweiten Platz schraubten sich die Studentinnen und Studenten des Teams „Swiss“ der Zürcher Hochschule der Künste, dicht gefolgt von dem Team „Pain“ der Köln International School of Design auf Platz drei. Als Team mit der besten technischen und gestalterischen Umsetzung wurde das Team „ASR-Z2“, Züricher Hochschule der Künste, von der Jury gekürt. Das Publikum hingegen überzeugte mehr das Team „Papierkram“ von der HAWK in Hildesheim mit seiner Gesamtinszenierung. Überrascht hat das Team „Hammerheads“ der Hochschule Coburg mit dem leichtesten Fahrzeug – es wog inklusive Akku-Bohrschrauber nur 9,8 Kilogramm. In diesem Jahr nahmen mehr als 50 Studierende aus technischen und gestalterischen Studiengängen am Akkuschrauberrennen der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim teil.

Kraftplex erobert Rennsport

Die Preisträger im Überblick

Geschwindigkeit:

1. Platz: Team „Papercut“ der Hochschule Emden-Leer

2. Platz: Team „Swiss“ der Züricher Hochschule der Künste

3. Platz: Team „Pain“ der Köln International School of Design

Fachjury:

1. Platz: Team „ASR-Z2“ der Züricher Hochschule der Künste

2. Platz: Team „Papierkram“ der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim

3. Platz: Team „Woodpacker“ der Hochschule der bildenden Künste Braunschweig

Publikumspreis: Team „Papierkram“ der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim

Gewichtspreis: Team „Hammerheads“ der Hochschule Coburg

Quelle: http://akkuschrauberrennen.de/die-strahlenden-sieger-des-akkuschrauberrennens-2013/